Reisebericht aus dem Bogendorf Stuhlfelden

Dieses Jahr verbrachten wir unseren Urlaub in Stuhlfelden in Österreich. Der Ort wirbt für sich als "1.Bogendorf Europas".   Es gibt drei 3D Parcours im Ort (Wilhelmsdorf, Dechantkogel, Pirtendorf) sowie einen Fita Platz und einen Gewölbekeller für schlechtes Wetter. In der Umgebung gibt es noch weitere Parcours. Zwei liegen nur jeweils 10 km entfernt : Niedernsill und Hollersbach-Oberkrammern. Zum Parcour Glemmerhof, in Viehhofen, brauchten wir 30 Minuten für die Fahrt. Ein Bogenshop mitten im Ort verleiht Ausrüstung, verkauft Tickets für die Parcours und berät bei der Entscheidung, welcher Parcour am besten für einen geeignet ist. Direkt gegenüber liegt der Gasthof Schlösslstube, in dem wir für zwei Wochen Quartier bezogen.

In der ersten Woche war bestes Sommerwetter und wir besuchten die Parcours Dechantkogel (2x), Wilhelmsdorf, Oberkrammern (2x) und den Fita-Platz. Alle Parcours liegen zum größten Teil im Wald und am Hang, sodaß einige Kilometer und Höhenmeter zu laufen waren. Meist waren wir inklusiver Einschießen und einer Trink- und Esspause drei Stunden unterwegs. In der zweiten Woche wurde das Wetter etwas unbeständiger, aber wir hatten noch vier gute Tage und besuchten Niedernsill, Glemmerhof, Oberkrammern, Pirtendorf und Wilhelmsdorf. Vor lauter Begeisterung über die Parcours kamen wir nicht zum Fotografieren.

Jeder Parcour ist anders gestaltet, hier eine kurze Übersicht. Auf allen Parcours sind die Figuren durch Backstops gesichert.

Übersicht über die besuchten Parcours:

 

Parcour Figuren Einschiessplatz Wegweiser im Parcour Wege Schwierigkeit Besonderheiten Pausenplatz
Dechantkogel 28

klein,

Figuren

gute Beschilderung mittelsteil, zum Teil sumpfige Wiese eher einfach und auch für Kinder und Anfänger geignet oder zum Einstieg in den Urlaub Achtung, ein paar Schüsse gehen über einen Weg

2 Labe-Stationen mit Getränken

zusätzlich Bank mit Steintisch unter einem Ahorn

Wilhelmsdorf 28

klein bis mittel,

Figuren

sehr gute Beschilderung, Tiere mit IFAA Kategorie auf Stationsschild abgebildet , Bogenhalter bei jeder Station steile Wege sehr anspruchsvoll, viele maximal weite Schüsse, mehrere Walkups, viele steile Schüsse 1 Schuß vom Hochstand

2 Labe-Stationen mit Getränken

zusätzlich Bank mit Tisch 

Pirtendorf 14

sehr klein,

wenige Figuren

gute Beschilderung steile Wege, bei Nässe wohl rutschig mittelschwer, eher kurze, steile Schüsse auf kleinere Tiere  kleines, steiles Gelände  
Hollersbach - Oberkrammern 28

groß, bis zu 50m weite Schüße sind möglich,

Figuren und Scheiben

zufriedenstellende Beschilderung, Wegweiser etwas unscheinbar mittelsteile Wege mittelschwer, einige maximal weite Schüsse, einige steile Schüsse  Anfahrt etwas schwer zu finden

Vereinshütte mit Getränken, Brunnen, Bänken, Tischen, zwei Liegen und kleinem Schiessplatz  nach Station 14

Niedernsill 28

sehr groß, Fitaplatz,

Figuren und Scheiben

Markierung durch rot-weisse Flatterbänder, diese fehlten zum Teil, wir mussten am Anfang Stationen suchen mittelsteile Wege, zum Teil sumpfig, an ein paar Stellen sind Stufen angelegt anspruchsvoll, einige maximal weite Schüsse, einige steile Schüsse Weg zum & vom Parcour führt über Fita Platz, Auf Rückweg Signalhupe betätigen, diese fordert zum Einstellen des Schießens auf Fita-Platz auf

1 Labe-Station nach Station 18;

Rastplatz im Wald nach Station 13

Glemmerhof 28

mittel,

Figuren und Scheiben

gut gekennzeichnet durch gelbe Flatterbänder Wege mittelsteil, gepflegt und durch Stege und Holzhackschnitzel gut gehbar anspruchsvoll, einige maximal weite Schüsse, einige steile Schüsse Schüsse auf ein fliegendes Schwein, vom Hochsitz und vom Holzpferd-Rücken 1 Labe-Station

 

Unsere Bilanz nach zwei Wochen Urlaub in Stuhlfelden: Hier werden wir gern noch einmal Urlaub machen.

Martin & Manuela