Besuch im 3D-Parcours in Haigerloch-Stetten

In Haigerloch-Stetten gibt es seit wenigen Wochen einen neuen 3D Parcours. Am vorletzten Wochenende haben wir ihn ausprobiert. Die Anfahrt über A81 und B463 ging schnell und im Ort haben wird nach kurzem Suchen den richtigen Weg zu den Sportplätzen und zum Weinberg gefunden. Am Einschiessplatz übte einer der Mitglieder des Vereins und erklärte uns den Einschiessplatz und den Einstieg in den Parcours. Auch der Einschiessplatz ist recht neu und befindet sich noch im Aufbau, aber es gibt schon mehrere Scheiben im Abstand von 20, 30 und 50 oder 70 ? Metern.

LEinschiessplatz

 

Nach dem Aufspannen der Bögen, der Bezahlung (12€) und dem Eintrag ins Parcous-Buch liefen wir zur ersten Station in den Wald. Der Laubwald färbte sich schon herbstlich und viele Blätter lagen unten. Zwischen den Stationen gibt es kleine Wegweisen, die die Richtung zum nächsten Abschusspflock weisen. Wie üblich gibt es 3 Pflöcke in unterschiedlichen Entfernungen. Die Schüsse sahen am Anfang recht leicht aus, allerdings zeigte uns das Endergebnis nach 28 Station, dass der Parcours doch etwas schwieriger war, als wir dachten. Einige Schüsse liegen quer zum Hang und Bodenwellen erschweren das Abschätzen der Entfernung. Der Boden im Laubwald ist weich und pfeilschonenend. Hinter den meisten Tieren steht ein Back-Stop.

 

 

 

Springendes Reh

 

Oben auf dem Weinberg  gab es einen wunderschönen Blick ins Tal.

 

 

Station #25: Fasan

 

 

 

Übrigens wird der Parcours demnächst umgebaut für die "Regionalmeisterschaft Süd 2017 Bowhunter".