Mezger, Reiner

Reiner Mezger

Ich habe schon sehr früh mit einer einfachen Kamera zu fotografieren begonnen. Bald wurde zu einer analogen Spiegelreflexkamera gewechselt, diese Phase endete mit einer Minolta X700. Ab der Jahrtausendwende habe ich mit der Digitalfotografie begonnen, zuerst mit einfachen Kompaktkameras und ab 2006 mit einer digitalen SLR der Canon EOS 400D. Details auf den Makroaufnahmen mit einem Standardobjektiv, veranlassten mich ein Makroobjektiv in meinen "Objektivpark" aufzunehmen. Bei den Kameras wechselte ich zur Canon EOS 60 D und bin inzwischen bei einer EOS 80 D angelangt. Als sogenannte "immer dabei" Kamera ist eine EOS M im Portfolio. Meine Objektive gehen von 10 mm bis 420 mm, alle Objektive können mit einem Adapter auch an der EOS M verwendet werden.

Ich fotografiere bei Wanderungen in unserer schönen Heimat vom Hecken- und Schlehengäu bis zum Bodensee und auch darüber hinaus. Neben schönen Landschaftsaufnahmen hat mich die Makrofotografie in den Bann gezogen. Faszinierend hier ist für mich, dass man oft erst zu Hause am großen Bildschirm Details erkennt, die man vorher so noch nicht gesehen hat. Das Thema "Blaue Stunde" und "Available light" kam durch den Fotoclub noch dazu.

Meine Bilder bearbeite ich mit Lightroom und verschiedenen anderen Programmen.