Neue Ausstellung im Pavillon Sindelfingen - Beginn zur langen Nacht der Museen

 

Unsere Verbindung zur IG Kultur Böblingen Sindelfingen währt nun inzwischen viele Jahre und ist zu einer Freundschaft geworden. Wir haben bereits mehrere erfolgreiche Ausstellungen in ihrem Zuhause im Pavillon in Sindelfingen machen können. Die Künstler freuen sich, wenn sie von uns ein paar gute Fotos von sich bekommen und der Verein selbst ist zufrieden, das Vergängliche seiner Konzerte in eindrucksvollen Bildern im Internet und in Ausstellungen zeigen zu können

Es freut uns besonders, dass die Beteiligung des Pavillons erstmalig an der Langen Nacht der Museen am 17. November uns prominent einbezieht mit einer großen Fotoausstellung im Bühnenraum als auch im Vorraum, verbunden mit einer Show unserer Bilder über vier Projektoren.

Unsere neueren Aufnahmen werden nach der Museumsnacht auch weiterhin im Vorraum des Pavillons zu sehen sein und die großen früheren Aufnahmen weiterhin auf der Rückwand des Bühnenraums. 

Eine ganze Reihe unserer Mitglieder haben sich schon versucht mit der wirklich nicht ganz einfachen Konzertfotografie:

  • Der Fotograf will Bilder erzeugen, die die Atmosphäre und Dynamik wiedergeben. Aber gute Umgebungsbedingungen findet er selten vor. Es ist meist zu dunkel, Blitzen ist nicht gestattet, das Licht wechselt ständig und schließlich soll er unauffällig für Publikum und Künstler agieren. Fast unmöglich!
  • Dabei bräuchte er doch viel Licht, Zeit für gute Einstellungen, direkte räumliche Nähe zum Künstler und am liebsten sollte alles auf sein Kommando hören.
  • Das stellt immense Anforderungen an die Kreativität, das Beherrschen der Technik und setzt eine kleine Portion Frechheit voraus, sich über Regeln hinwegzusetzen

So ist es nicht verwunderlich, dass nur ein kleinerer Teil unserer Konzertfotografen sich auch den Herausforderungen der Ausstellung stellt. Wir hoffen aber, mit dieser Ausstellung neue Fans für dieses anspruchsvolle Sujet gewinnen zu können: der Konzertfotografie.